Die neue Ausgabe der Abenteuerpost ist da!              Keine Bilder? Webversion
AbenteuerOsten Logo


Liebe Fans der Abenteuerpost,

„Weißt du noch? Damals am Sticky Waterfall, den wir komplett bekletterten? Das Wasser schoss über die steilen Sinterterassen, auf denen wir barfuß einen guten Halt fanden. Schmetterlinge landeten auf unseren Nasen und tranken das Spritzwasser, das an unseren Körpern hinabperlte. Oder das Bier auf den schwimmenden Baumstämmen im Khao Sok Nationalpark? Wir lachten, bis sich die Baumstämme drehten und wir uns im warmen Wasser des Sees wiederfanden. Wir übernachteten in kleinen Holzhütten mit Blick auf Wasser und Sternenhimmel, erzählten uns die schönsten Erlebnisse des Tages bis wir eingeschlafen waren.“




Klettern und planschen im thailändischen Nationalpark Khao Sok

Das waren einige der Höhepunkte auf unseren Reisemobiltouren durch die Welt. Nicht ganz zufällig habe ich Geschichten aus Thailand aufgegriffen. Erstens, weil es derzeitig so schwierig ist, als ausländische Reisende in dieses – wie in viele andere Länder der Welt – zu kommen. Zweitens, weil es aus meiner Sicht eines der schönsten Länder der Welt ist.

Im Rahmen unseres kurzen Daseins auf dieser Erde tun sich Zeitfenster auf, in denen man auf große Fahrt gehen kann. Unsere privaten Fenster waren die Jahre 2013 und 2014, als wir mit der kompletten Familie – nachdem wir Singapur via Landweg erreicht hatten – weiter nach Australien, Neuseeland und Amerika reisten. Alles per Wohnmobil. Es war eine mutige und gute Entscheidung in unserem Leben. Die Kinder wuchsen mit Papageien und Kängurus vor dem Wohnmobil auf. Von diesen Erlebnissen, wertvoll wie ein Schatz, zehren wir immer wieder – besonders in solchen verrückten Zeiten wie gegenwärtig.

Derzeit bleiben die Fenster fast überall noch geschlossen. Frühestens Ende Sommer könnten wir Reisemobilistinnen und Reisemobilisten möglicherweise wieder loslegen. Wir von AbenteuerOsten starten sofort, sobald es wieder geht. Fernreisen über Land wird es wohl erst im nächsten Jahr geben, aber in Russland können wir uns sicherlich schon auf Schatzsuche begeben, und das nicht nur auf unserer beliebten „Schätze Russlands“-Tour. Solange wir noch geduldig zu Hause bleiben müssen, können wir zumindest in unseren Reiseerfahrungen schwelgen. Welche Schätze habt ihr in Form von Reiseerlebnissen gesammelt? Diese Schätze sind immateriell, zeitlos und können von niemandem geraubt werden, solange man selbst lebt. Sie sind wahrhaftige Schätze und mehr wert als Goldtruhen und Aktienpakete.

Sobald wir können, werden wir von AbenteuerOsten wieder mit euch auf Schatzsuche gehen. Das ist ein Versprechen.

Euer Kostya


PS: Empfehlt uns gerne weiter! Kostenlose Registrierung hier


Knigge mobil: Daten, Schutz und Schmutz

In der Rubrik „Knigge mobil“ erzählt Kostya von den Tücken und Fettnäpfchen, die Reisende unterwegs überraschen können. Glücklicherweise hat er immer einen Rat in petto.

In der aktuellen Krise geht es auch im Bereich Datenschutz rund. Behindert er uns oder schützt er uns? Welche App darf welche Daten verfolgen? Schon in der letzten Ausgabe der Abenteuerpost hatten wir über die Datenproblematik bei der Handynutzung gesprochen. Wie wird es in Sachen Impfung und sonstiger medizinischer Informationen aussehen? Was werden China oder Australien oder die USA von Einreisenden wissen wollen? Sicher bei dieser Frage ist, dass auch hier die Neugierde der Staaten mit strengen Grenzprozederen grenzenlos sein dürfte.

Wer dabei auf deutschen Datenschutzstandard besteht, darf nicht mal in irgendein Nachbarland der EU reisen, geschweige denn von irgendwelchen Drittländern träumen. Wir wollen euch aber nicht entmutigen. Diese Neugierde der Staaten ist nicht neu. Seit 30 Jahren wurden bereits durch Visaanträge, Einreiseformalitäten, Registrierungen und Meldungen Informationen abgegriffen. Und schon immer waren diese erlangten Informationen ambivalent einzusetzen. Nutzen durch Schutz für den Staat stand und steht dem Missbrauch gegenüber. Glücklicherweise ist Missbrauch nicht der Regelfall - panphilosophisch gesprochen gilt das für alle Errungenschaften der Menschheitsgeschichte. Man kann sein Wohnmobil als mobile Brutstätte für internationale Datenpiraterie verwenden oder als... genau, als urzweckgebundenes Fahrzeug zum Reisen und temporären Wohnen. Geniale Erfindung! Übrigens ist letztere Anwendung das weitaus häufiger anzutreffende Modell. Und so ist es auch mit den Datenerfassungen der meisten, (nicht aller!) Staaten. Und damit die „Nicht-Alle-Staaten“ nicht zufälligerweise als Leserin getarnt in der Abenteuerpost spionieren, nenne ich keine Staaten beim Namen. Die Freude und Faszination am Reisen per Mobil in ferne Länder lassen wir uns sowohl durch Datenschutz als auch Datenspionage nicht nehmen. Reist mit Herz und Verstand – das ist gut für Völkerverständigung und das eigene Wohlbefinden.


Auch „Offline“ gibt es schon immer viel abzugreifen

Nachhaltig mobil: Tankstelle zum Mitnehmen

In der Rubrik „Nachhaltig mobil“ sammelt Tourdirektor und Projektleiter Lukas Ninphius Informationen rund um die Themen alternative Antriebe und nachhaltige Mobilität. Dazwischen berichtet er über den aktuellen Stand unseres visionären Projekts 2025, in dessen Rahmen wir fossilfrei mit klimafreundlichen Antrieben die Welt umrunden wollen.

In den letzten Monaten widmen wir uns verstärkt der Frage, wie wir unsere E-Wohnmobile auch an den entlegensten Orten dieser Welt mit Strom versorgen können. Gemeinsam mit zwei Elektroingenieuren aus Berlin haben wir überlegt und getüftelt und schließlich ein erstes Modell für eine mobile Photovoltaikanlage entwickelt. Die Idee ist, dass jedes Fahrzeug bei unseren zukünftigen Touren seine eigene Tankstelle mitführt. Die sonnigen Tage nutzen wir zum Laden und die bewölkten zum Fahren. Das kommt uns Wohnmobilreisenden sowieso entgegen. Soweit die Theorie. Der erste Prototyp wird Ende des Jahres fertig und soll Anfang 2022 seinen ersten Praxistest absolvieren. Das gesamte Modul soll nicht mehr als 200 Kilogramm wiegen und eine Leistung von mindesten 10 kWp liefern. Das Ziel soll es im ersten Schritt sein, rund 40 Kilowattstunden pro Stehtag generieren zu können. Das bedeutet bei einem Fiat E-Ducato eine Reichweite von etwa 180 Kilometern.

So sollen sie aussehen: Stromtankstellen zum Ausrollen



AllradOsten: Quell für Inspiration

In der Rubrik „AllradOsten“ berichten wir euch vom Reisen jenseits der Hauptstraßen. In dieser Ausgabe gibt Susanne Wick, Koordinatorin der Allradtouren und Reiseleiterin, Tipps für die neuesten Informationen rund um Allradfahrzeuge.

Wer sich mit dem Gedanken trägt ein Allrad-Wohnmobil zu kaufen, ob neu oder gebraucht, oder sich selbst eines auszubauen, sollte im Vorfeld viele Informationen sammeln, um die richtigen Entscheidungen für sich zu treffen. Hier helfen das Internet, Fachzeitschriften wie „Explorer“, „Allradler“, „Overland Journal“ und andere oder auch der Besuch spezieller Allrad-Messen.

Fast schon ein Muss als Informationsquelle für zukünftige und aktive Allrad-Fahrerinnen und Allrad-Fahrer ist die inzwischen weltgrößte Offroadmesse „Abenteuer & Allrad“ in Bad Kissingen. Normalerweise findet sie um das lange Fronleichnam-Wochenende statt – in diesem Jahr wurde sie aufgrund der aktuellen Infektionslage verschoben auf 29.07.-01.08.2021, vorbehaltlich Genehmigung durch die Behörden. Hier finden alle Interessierten vom Allrad-Fahrzeughersteller und -Ausbauer, über Zubehörlieferanten, Workshops und hochkarätigen Reisevorträgen sowie Informationen zu den Entwicklungen im Bereich der Nachhaltigkeit und E-Mobilität einfach alles was das Herz von Offroadfans begehrt. Und das alles auf einem großen Open Air-Gelände mit 350 Ausstellenden und einer Ausstellungsfläche von über 110.000 Quadratmetern.

AbenteuerOsten-Stand auf der Messe "Abenteuer und Allrad"
Camp Area auf der Abenteuer und Allrad-Messe
So macht Messe Spaß: Unser Stand auf dem Ausstellungsgelände und Team auf der Camp Area der Abenteuer & Allradmesse 2019


Wer mit dem eigenen Fahrzeug anreist und im Zelt, Dachzelt, Wohnmobil oder Expeditionsfahrzeug übernachten möchte, kann dies auf der riesigen Camp Area der Messe tun, die am Rande von Bad Kissingen liegt. Hier trifft man Freunde, Freundinnen und Gleichgesinnte, kann Fahrzeugkonzepte anderer Reisender bestaunen, sich Ideen holen und abends bei Barbecue und Bierchen klönen und sich austauschen.

Wem der Weg nach Bad Kissingen zu weit ist, oder wem der Termin nicht in den eigenen Kalender passt, der oder die hat auch die Möglichkeit sich auf einer Vielzahl von kleineren regionalen Ausstellungen zu informieren. Termine und Veranstaltungsorte finden sich in den oben erwähnten Fachzeitschriften.




Treffpunkte: Messen & Events 2021





Neuer Termin:
29. Juli - 1. August 2021 



Abenteuer & Allrad

Die bedeutende Offroad-Messe bietet mit über 350 Ausstellerinnen und Ausstellern ein breites Angebot für die Allrad-, Wohnmobil- und Overlanderszene. Details zur Messe und zum Programm findet ihr HIER




Caravan Salon Düsseldorf

Dank sommerlichem Wetter, niedriger Inzidenzwerte und ausgestattet mit einem Sicherheits- und Hygienekonzept konnte der Caravan Salon 2020 trotz Pandemie stattfinden. Für 2021 sind wir deshalb ebenfalls guter Dinge. Informationen zur Messe gibt es HIER.







27. August - 5. September 2021 





SeaBridge-Herbsttreffen

Alle Hoffnung auf die zweite Jahreshälfte! Nachdem wir viele von euch bei unserem digitalen Frühlingstreffen per Onlinestream treffen durften, drücken wir uns allen die Daumen für ein physisches Zusammenkommen im September in Bad Könighofen und im Oktober in Bad Dürrheim.
Aktuelle Infos gibt es wie immer bei SeaBridge Online.









9. -12. September 2021 
Bad Königshofen

7.-10. Oktober 2021
Bad Dürrheim

TeamgeistER: Pfadfinder – Ratgeber – Wegweiser

Es braucht viele gute Geister, die unsere Touren ausarbeiten, uns umsichtig ans Ziel führen und sicher wieder nach Hause bringen. Wir wollen euch die Menschen aus unseren Teams vorstellen. Nur mit ihnen, ihrem Wirken, Können und Wissen und ihrer großen Passion konnten wir das werden, was wir heute sind: ein starkes Netzwerk aus guten Kontakten, treuen Begleitern und verlässlichen Beziehungen, das auf noch so schwierige Fragen fast immer eine Antwort findet. Es überspannt nach 13 Jahren Reiseorganisation den wilden Osten von Berlin bis Timor.



Chencho - wenn Glück nicht nur Nebensache ist


Es ist zwar schon eine Weile her, dass wir mit unseren Wohnmobilen im Königreich Bhutan unterwegs waren, doch die Erinnerungen an dieses faszinierende Land und seine Menschen halten ein Leben lang. Vielleicht ist es ja kein Zufall, dass es bis heute der einzige Staat auf der Welt ist, der den Lebensstandard seiner Einwohnerinnen und Einwohner jenseits vom reinen Geld mit „Bruttonationalglück“ bewertet, ganz gemäß der Formel: „Wenn die Regierung kein Glück für ihr Volk schaffen kann, dann gibt es keinen Grund für die Existenz der Regierung.“ In jedem Fall hatten auch wir mit Chencho, unserem Partner vor Ort, bisher sehr großes Glück und wünschen uns wirklich sehr, bald wieder im „Land des Donnerdrachens“ unterwegs sein zu können!

Ohne unsere Reiseleiterinnen, Reiseleiter und internationalen Teams hätten wir niemals so viel von Land und Leuten mitbekommen können. Wir haben von ihnen Insiderwissen erhalten und Geheimtipps erfahren, haben gemeinsam spannende Veranstaltungen besucht und auf diese Art so viele wundervolle Erfahrungen machen können, die wir mit unseren Reiseteilnehmenden teilen. Vor allem haben wir eine große Freundschaft geschenkt bekommen. Danke!

Bild des Monats: Auf die Höhe kommt es an



Es ist nach wie vor eine wahre Herausforderung mit dem eigenen Wohnmobil in China unterwegs zu sein. Hat man erstmal diverse bürokratische Hürden im Vorfeld überwunden, so begegnet man auch auf den Straßen im Reich der Mitte dem ein oder anderen Hindernis. Die genaue Kenntnis der eigenen Fahrzeugmaße ist hierbei dringend erforderlich.

Video des Monats: Mit Zurkhane fit in den Sommer

Zurkhaneh ist eine uralte persische Tradition, welche ursprünglich der Körperertüchtigung der Krieger diente. Mittlerweile kann jeder an dieser Mischung aus Sport, Musik und Gebet teilnehmen – oder einfach das bunte Treiben (wie hier in Yazd) von der Seite aus betrachten.




      

Besuchen Sie uns!
  

 
     


AbenteuerOsten
Kurmainzstraße 16
55126 Mainz
Deutschland

49 (0) 6131 21153 -14
info@abenteuerosten.de
www.abenteuerosten.info
CEO: Konstantin Abert
Tax ID: DE236015269

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.